Archiv der Kategorie: Zeichnung

Damit das neue Jahr auch hübsch anfängt …

… haben wir im Atelier Flora wieder ein Kalenderposter gestaltet. Ein schicker Siebdruck aus dem Shining-Labor, handliche 50x70cm auf Munken pure. Den könnt ihr für schlappe 6,50 Euro kaufen und damit etwas extrem hilfreiches tun: Alle Verkaufseinnahmen gehen als Spende an den Kinderbauernhof PinkePanke, der jede Unterstützung braucht und auch verdient hat.

Entweder kommt ihr im Buchsegler vorbei und holt euch das gute Stück dort, oder ihr besucht am Wochenende den Pankower Adventsmarkt. Wenn das alles nicht geht, weil ihr zu weit weg wohnt, schreibt mir kurz eine Mail, ich organisiere den Versand. Okay?

Ihre hinreißenden Zeichnungen haben für die 2019er Edition unseres Kalenders folgende Illustratorinnen und Illustratoren beigesteuert:

Hans Baltzer, Kristina Brasseler, Judith Drews, Cornelius Joksch, Robert Löbel, Nora Marleen, Andrea Peter, Max Roof und – naja: Icke 🙂

Illustrationen für den BUND e.V.

Für den BUND e.V. habe ich eine Broschüre zur Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik gestaltet. Die Landwirtschaft ist einer der am stärksten von EU-Regeln geprägten Wirtschaftsbereiche. Vor über 50 Jahren wurde die Gemeinsame Europäische Agrarpolitik auf den Weg gebracht. Heute sollte es eigentlich zu ihren Aufgabe gehören, dem Verlust der Artenvielfalt, der Verschmutzung der Gewässer, der Luft und des Bodens entgegenzuwirken. Gerade dieser Bereich ist aber in der EU-Agrarpolitik aktuell völlig unterfinanziert. Die Broschüre „EU-Agrarpolitik einfach erklärt“ gibt einen Überblick über die Grundzüge der EU-Agrarpolitik und zeigt, wie persönliches Engagement dabei aussehen kann.

Nicht nur das Layout, sondern auch alle Illustrationen in der Broschüre sind von mir. Es war einer dieser seltenen Glücksfälle, in denen mein Interesse an Umweltthemen, meine Leidenschaft für´s Zeichnen und ein wirklich cooler Job für einen engagierten, tollen Auftraggeber zusammen trafen. Es war mir ein Vergnügen!

Wer die ganze Broschüre ansehen will: Ihr findet sie auf der Webseite des BUND e.V.! Demnächst erscheint auch eine gedruckte Ausgabe.

Immer wieder gerne.

Nach einer längeren Pause hat die Kinderbuchhandlung „Der Buchsegler“ wieder einmal ein Bild auf der Schaufensterscheibe. Es gibt in Deutschland etwa 10.000 Kinder, deren Mutter oder Vater im Gefängnis ist. Den Kindern Literatur an die Hand zu geben und ihre Fragen zu beantworten, haben sich Emmanuel Bourdier, Thomas Engelhardt und Monika Osberghaus vorgenommen. „Im Gefängnis“ und „Haselnusstage“ heißen die beiden Bücher, die im Schaufenster zu sehen sind. Bei der Umsetzung der Gestaltung hat @mokka_mokka_ mitgeholfen. Zum Glück!

Danke, Dick Bruna!

Meine Lieblingsbuchhändlerin wollte ein Fenster für sehr kleine Kinder machen. Miffy, das Hasenmädchen, hat sie sich dieses Mal gewünscht. Ein Klassiker unter den Pappbilderbüchern, und mit seinen klaren, reduzierten Formen trotzdem modern. Der Mann, der Miffy 1955 erfunden hat, heißt Dick Bruna, und Miffy heißt eigentlich Nijntje. Ich male sonst nie die Figuren anderer Zeichner, dieses Fenster ist eine Ausnahme: Dick Bruna ist am 17.Februar 2017 verstorben. Es ist also ein „Mach’s-gut-und-danke-für-alles“-Fenster. Dick Brunas Hasenkind Miffy bleibt uns für immer. Darüber bin ich froh.